ResilienzPractitioner

nestwärme ResilienzPractitioner Kurs

Die eigene Widerstandskraft stärken – die Balance in herausfordernden Situationen halten – ein Schutzschild für die Seele aufbauen. In unserem 2 x 2 Tage oder 7-Module Resilienz Practitioner Kurs lernen Sie neben der notwendigen Theorie hilfreiche Methoden und Übungen, die Ihnen helfen, den Alltag motiviert und kraftvoll zu bewältigen. Es gibt außerdem viel Raum zum Üben, für Austausch und eigene Anliegen.

Sie haben nach dem Kurs die Möglichkeit, in einer betreuten Online-Peergroup mit den Kursteilnehmer:innen im Austausch und im Training zu bleiben. In regelmäßigen Treffen ( 2-3 h) können Sie Ihr erlerntes Wissen vertiefen und Ihre Resilienz durch gemeinsame Übungen weiter trainieren. Die regelmäßige Teilnahme an der Peergroup ist kostenfrei und Voraussetzung für die Aufnahme in unsere ResilienzBegleiter-Ausbildung (mindestens 18 Stunden).

Kursinhalte und Methoden

>  Resilienz-Grundlagenwissen

>  Resilienzfaktoren-Modell

>  Kohärenz-Modell von Antonovsky

>  Transaktionales Stress-Model nach Lazarus

>  Resilienz-Faktoren-Modell I.F.A.P./nestwärme

>  Resilienz-Faktoren-Training I.F.A.P./nestwärme

>  Übungen und Konzepte

Weitere Lernfelder in unserem Seminar: Gewaltfreie Kommunikation, Selbstkonzept,
Ihre Vorteile

– Zwei bzw. im Online-Kurs stellen drei zertifizierte Diplom-Resilienz-Trainer:innen sicher, dass Sie das Gelernte dauerhaft in die Praxis umsetzen können und Sie für ihre eigenen Ressourcen sensibilisiert werden

– Sie erhalten vor Kursbeginn ein umfangreiches Handout und zahlreiche Übungen und Konzepte als pdf-Datei zum Ausdrucken

– Der nestwärme ResilienzPractitioner Kurs wird in Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Hessen als Bildungsurlaub anerkannt
(Allgemeine Infos zu Bildungsurlaub unter: http://www.bildungsurlaub.de/)

– Sie haben die Möglichkeit, mit dem Zertifikat „ResilienzPractitioner I.F.A.P./nestwärme abzuschließen

– Sie haben die Möglichkeit sich zum/zur ResilienzBegleiter:in I.F.A.P./nestwärme ausbilden zu lassen

– Kostenfreier Austausch in einer begleiteten Peergroup oder über unsere facebook-Gruppe „Stark werden – stark bleiben“

KURSZEITEN

Die Kurstage- und Zeiten entnehmen Sie bitte jeweils der Ausschreibung.*

* Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es bei einer Fallbesprechung vorkommen kann, das Seminar nicht pünktlich beenden zu können. Es liegt uns am Herzen, Sie alle gut zu betreuen und Sie nach einem Seminartag „gut entlassen“ zu können. Deshalb möchten wir Sie bitten, ein bisschen „Luft nach hinten“ einzuplanen. Damit können wir gewährleisten einen Prozess gut abzuschließen und dass jeder von Ihnen die Zeit bekommt, die benötigt wird.

TEILNEHMER:INNEN
Min. 6 TN/Max. 12 TN
KOSTEN

Regulär 1250 Euro/bei Förderung* 250 Euro

* Eine Förderung von 80% der Teilnahmegebühr durch die BNP PARIBAS Stiftung, ist für Eltern und pflegende Angehörige, deren Kind eine Beeinträchtigung hat und für nestwärme Mitmacher:innen möglich. Der Antrag auf eine zusätzliche Einzelförderung kann gestellt werden. Infos und Bestätigung auf Anfrage.

ResilienzPractitioner in 7 Modulen – 2022 – Online

FR, 11. März, 16-19 Uhr  I  Sa, 12. März, 10-16 Uhr  I  MI, 23. März, 16-19 Uhr

MI, 6. April, 16-20 Uhr  I  MI, 27. April, 16-20 Uhr  I  FR, 13. Mai, 10-14 Uhr

Sa, 14. Mai, 10-14 Uhr 

TERMINE 2022

FR-SA, 1./2. und 8./9. April 2022, 10 – 17 Uhr* – Online

FR-SA, 1./2. und 8./9. Juli 2022, 10 – 17 Uhr* – Online

FR-SA, 2./3. und 9./10. September 2022, 10 – 17 Uhr* – Online

FAQ ResilienzPractitioner Kurs

Die Kursgebührt beträgt regulär 1.250 Euro für Präsenz-Kurse und 950 Euro für Online-Kurse. Die Förderung von 80 Prozent der Teilnahmegebühr durch die BNP PARIBAS Stiftung, die BürgerStiftung Düsseldorf und die CARNE Luxembourg richtet sich an Eltern und pflegende Angehörige, deren Kind eine Beeinträchtigung hat und nestwärme Ehrenamtliche.
Sie profitieren von der Förderung, wenn Sie pflegende Angehörige:r eines schwerkranken oder behinderten Kindes sind oder sich ehrenamtlich bei nestwärme engagieren.
Da der Kurs aktuell ausschließlich Online stattfindet, kann hierfür leider kein Bildungsurlaub beantragt werden. Sollten wieder Präsenzveranstaltungen stattfinden, informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten.
Es besteht die Möglichkeit zur Zertifizierung. Bedingung für ein Zertifikat ist eine erfolgreiche Teilnahme an einem schriftlichen Test. Diese ist freiwillig. Teilnehmer:nnen, welche den Test nicht machen möchten, erhalten eine Teilnahmebestätigung. Das Zertifikat ist jedoch verpflichtend für Personen, die aufbauend auf dem Resilienz-Practitioner den Kurs zur/zum Resilienz-Begleiter:n machen möchten.
Um am Kurs teilnehmen zu können, benötigen Sie die Bereitschaft, 4 Tage Zeit zu investieren. Es werden keine thematischen Vorkenntnisse erwartet. Sie sollten die Fähigkeit und Lust mitbringen, sich neben Praxis auch mit theoretischen Inhalten auseinanderzusetzen. Menschen, die sich aufgrund einer psychischen Erkrankung in einer akut instabilen Situation befinden, raten wir von einer Teilnahme ab.  Durch unser eigenes Selbstverständnis und das unserer Förderer wirkungsvolle Projekte durchzuführen evaluieren wir unsere Kurse in ihrer Wirkung. Daher müssen Sie als Teilnehmer die Bereitschaft mitbringen, insgesamt drei Fragebögen zu verschiedenen Zeitpunkten zu beantworten (anonym).
In einem Kurs sind üblicherweise zwischen 6 und 12 Teilnehmer:innen.
Der Kurs wird üblicherweise von 2 Trainer:innen durchgeführt.
Sie haben die Möglichkeit bis zu 24 Stunden vor Beginn unter Angaben von triftigen Gründen (besondere persönliche, nicht beeinflussbare Gründe) abzusagen. Andernfalls können wir Ihnen die Kursgebühr leider nicht erstatten. Sie haben jedoch die Möglichkeit, an einem späteren Termin teilzunehmen, ohne erneut eine Gebühr entrichten zu müssen.
Im Anschluss an den viertägigen Practitioner-Kurs können sich die Teilnehmer:nnen in Peergroups zusammenschließen, welche sich regelmäßig vernetzen und miteinander üben.  Für alle, die an der Ausbildung zum/zur Resilienz-BegleiterIn teilnehmen möchten, ist die Teilnahme an einer Peergroup Voraussetzung. Alle anderen sind herzlich eingeladen, freiwillig daran teilzunehmen. Die Peergroup gehört zum nestwärme-Konzept der Selbstverantwortung und gibt Raum zum Üben.

COMING SOON

Dieses Angebot ist bald für Sie verfügbar